1. Home
  2. Presse Archiv
  3. Ökostrom tanken für E-Autos

Ökostrom tanken für E-Autos

Neue Ladesäule an der Dr.-Horst-Schmidt-Halle

E-Autos werden immer beliebter: 2020 wurden trotz Corona-Krise deutschlandweit mehr als dreimal so viele Fahrzeuge mit Elektro-Antrieb zugelassen wie im Jahr zuvor. Rund 140.000 davon werden einzig und allein mit Strom aus der Batterie angetrieben – und für ihre Besitzer ist ein gut ausgebautes Netz an Stromtankstellen eine unbedingte Notwendigkeit.

Die Stadtwerke Langen arbeiten deshalb permanent daran, das Angebot an öffentlichen Ladesäulen in ihrem Versorgungsgebiet zu erweitern. An der Dr.-Horst-Schmidt-Halle in Egelsbach, Lutherstraße 9, wurde jetzt eine weitere Stromtankstelle in Betrieb genommen. Es ist die mittlerweile neunte der Stadtwerke. Sie alle liefern ausschließlich Ökostrom.

Wie alle anderen hat auch die neue Säule zwei Ladepunkte mit jeweils 22 Kilowatt. Ein Renault Zoe beispielsweise kann damit in 90 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden. Die Lage auf dem Parkplatz der Dr.-Horst-Schmidt-Halle lässt nach Ansicht von Stadtwerke-Geschäftsführer Manfred Pusdrowski eine gute Frequenz hoffen: „Nicht nur Besucher der Halle, die nach dem Ende des Lockdowns dort hoffentlich bald wieder zum Training oder für Veranstaltungen zusammenkommen, erhalten die Möglichkeit, ihr EAuto zu laden. Die Nähe zu zwei Kindertagesstätten und dem DRK-Seniorenheim macht
Elektromobilität für Erzieherinnen und Erzieher, Pflegepersonal und natürlich auch die Besucher attraktiv.“

Das Tanken ist ganz einfach: Die Stadtwerke Langen bieten Ladekarten an, mit denen der Aufladevorgang gestartet und beendet werden kann. Wie bei allen Stromtankstellen, die an das Netzwerk von LMS (Last Mile Solutions) angebunden sind, wird ein Preis von 36 Cent inklusive Umsatzsteuer pro Kilowattstunde (kWh) fällig. Die Abrechnung erfolgt bequem per Monatsrechnung. Zudem kann der Ladevorgang an jeder Säule jederzeit mit einer Stromtankstellen-Finder-App vorgenommen werden.

Eine Bedienungsanleitung für den Tankvorgang ist auf jeder Säule angebracht. Wichtig ist aber, dass nach Beendigung des Ladevorgangs immer zuerst das Ladekabel an der Säule entfernt wird und dann erst am Auto. Eine umgekehrte Reihenfolge kann zu Fehlern führen.

Weitere Informationen finden sich unter www.stadtwerke-langen.de/e-mobilitaet im Internet. Dort gibt es auch eine Übersicht über die sechs Standorte von Ladesäulen in Langen und die drei in Egelsbach sowie die Möglichkeit, die Stadtwerke-Ladekarte zu bestellen. Auch Informationen zur Wallbox am eigenen Haus und ein Link zu Fördermöglichkeiten sind dort erhältlich.

Menü